Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Stellenausschreibungen

Die Gemeinde Leegebruch schreibt die Stelle als

 

Kassenleitung (m/w/d)

 

zum 01.01.2019 aus.

 

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden, unbefristet mit einer 6 monatigen Probezeit.

Gesucht wird eine qualifizierte, belastbare und engagierte Persönlichkeit, die an selbständiges Arbeiten gewöhnt ist und die bereits auf Erfahrungen in diesem Arbeitsbereich zurückgreifen kann.

Gute Kenntnisse und Erfahrungen in der „Doppelten Buchführung“ sind Voraussetzung. Wünschenswert sind Kenntnisse mit Softwaresystemen der Fa. H&H. Der sichere Umgang mit dem PC und vertiefte Microsoft-Office-Kenntnisse sind unerlässlich. Wir erwarten die Bereitschaft zur Aus-, Weiter- und Fortbildung und das Leisten von anfallender Mehrarbeit aus besonderen Gründen.

 

Aufgabenschwerpunkte:

  • Leitung der Gemeindekasse

  • Bewirtschaftung der Kassenmittel

  • Liquiditätsplanung und Sicherung

  • Prüfen/Kontrolle der Tagesabschlüsse

  • Abwicklung und Überwachung des Zahlungsverkehrs und der Buchhaltung

  • Tages-, Zwischen- und Jahresabschlüsse Statistiken (Vierteljahresstatistik, Jahresrechnungsstatistik, Statistik über Finanzvermögen)

  • Kontrolle der Sachbücher sowie Klärung von Differenzen

  • Mitarbeit beim doppischen Jahresabschluss

  • Forderungsbewertungen

  • Mitwirkung bei der Gewährung von Stundungen, Niederschlagungen und Erlassen

  • Vorbereitung/Durchführung der Mahnläufe

  • Veranlassung von Vollstreckungsmaßnahmen auch in das bewegliche und unbe-wegliche Vermögen

 

Anforderungen:

  • Berufsausbildung zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) oder eine Berufs-ausbildung mit kaufmännischer, buchhalterischer oder vergleichbarer Ausrichtung

  • gute Kenntnisse und Berufserfahrung im Mahn- und Beitreibungsrecht

  • wünschenswert ist die Zusatzqualifikation kommunale Finanzbuchhaltung

 

Das Entgelt richtet sich nach dem Tarifvertrag TVöD (VKA - Ost) und wird bei entsprechender Voraussetzung  mit der Entgeltgruppe  9b bewertet. Ein aktuelles Führungszeugnis ist vor Abschluss des Arbeitsvertrages vorzulegen.

 

Ihre schriftliche Bewerbung, keine E-Mail-Bewerbung, richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Zeugniskopien, lückenlose Tätigkeitsnachweise) bis zum 22.10.2018 an die  

 

Gemeinde Leegebruch

- Der Bürgermeister -

Personalabteilung

Birkenallee 1

16767 Leegebruch

 

Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Bitte fügen Sie den Bewerbungsunterlagen einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei, andernfalls kann eine postalische Rücksendung der Bewerbungsunterlagen nicht erfolgen. Bewerbungskosten werden von der Gemeinde Leegebruch nicht erstattet. Bestätigungen über den Eingang der Bewerbungsunterlagen werden nicht erteilt.

 

 

Die Gemeinde Leegebruch stellt zum 01.01.2019

 

eine Wirtschaftskraft (m/w/d)

 

für den Krippen- / Kindergarten- bzw. Hortbereich in Leegebruch ein. Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 30 Stunden, unbefristet mit einer 6 monatigen Probezeit.

 

Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 2 nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD – VKA Ost).

 

Gesucht wird eine Wirtschaftskraft die zuverlässig, umsichtig und belastbar ist. Selbständiges Arbeiten ist zwingend erforderlich.

 

Arbeitsaufgaben:

 

- Tätigkeiten im Küchenbereich

- Pflege der Räumlichkeiten inklusive Mobiliar

- Getränkezubereitung und Verteilung in einzelne Gruppenbereiche

- Bereitstellung und Verteilung von Geschirr

- Pflege der Hauswäsche

 

 

Ihre schriftliche Bewerbung, keine E-Mail-Bewerbung, richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Zeugniskopien, lückenlose Tätigkeitsnachweise) bis zum 29.10.2018 an die:

 

Gemeinde Leegebruch

-Der Bürgermeister-

Personalabteilung

Birkenallee 1

16767 Leegebruch

 

 

Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte fügen Sie den Bewerbungsunterlagen einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei, andernfalls kann eine postalische Rücksendung der Bewerbungsunterlagen nicht erfolgen. Bewerbungskosten werden von der Gemeinde Leegebruch nicht erstattet. Bestätigungen über den Eingang der Bewerbungsunterlagen werden nicht erteilt.

Nach Einstellungszusage ist dem Arbeitgeber ein erweitertes Führungszeugnis vorzulegen.

 

 

Wir bilden aus!

 

Die Gemeinde Leegebruch bietet zum 01. August 2019 einen Ausbildungsplatz als

 

Verwaltungsfachangestellte oder Verwaltungsfachangestellter

  • - Fachrichtung Kommunalverwaltung -

 

an.

 

Was erwartet Sie?

 

Sie durchlaufen eine dreijährige Ausbildung mit praktischen Abschnitten in den verschiedenen Bereichen der Gemeindeverwaltung Leegebruch

 

Der Ausbildungsverlauf sieht folgendes vor:

 

  1. duales Ausbildungssystem,

  2. Berufsschulunterricht am Georg-Mendheim-Oberstufenzentrum in Oranienburg,

  3. dienstbegleitender Unterricht durch die Brandenburgische Kommunalakademie mit Lernstandort in Oranienburg

  4. fachpraktische Ausbildung in verschiedenen Bereichen der Gemeindeverwaltung

 

Haben Sie…

 

  • Freude am Umgang mit Menschen?

  • Interesse an einer qualifizierten Ausbildung?

  • Interesse an Kommunalpolitik sowie Arbeit mit Gesetzen und Verordnungen?

 

dann bewerben Sie sich.

 

Einstellungsvoraussetzungen:

  • erfolgreicher Abschluss der 10. Klasse Gesamt- /Realschule (Fachoberschul-abschluss),

  • gute Beherrschung der deutschen Sprache in Wort, Schrift und Ausdruck,

  • Sicherheit in den Grundlagen der Mathematik und ein gutes Allgemeinwissen,

  • Interesse an verwaltungsrechtlichen Tätigkeiten unter Einsatz moderner Bürotechnik und Softwareanwendungen,

  • kommunikationssicherer Umgang mit Menschen,

  • Zuverlässigkeit,

  • Einsatzbereitschaft, Motivation und

  • freundliches und zuvorkommendes Auftreten

 

Die Vergütung erfolgt entsprechend dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD). Darüber hinaus gelten die Vorschriften des Berufsbildungsgesetzes, Jugendarbeitsschutzgesetzes sowie der Berufsausbildungsverordnung.

 

Ihre schriftliche Bewerbung, keine E-Mail-Bewerbung, richten Sie bitte mit folgenden Unterlagen:

 

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Zeugniskopien aus den Schuljahren 2017 / 2018 und

  • falls vorhanden Praktikumsbeurteilungen

 

bis zum 22.10.2018 an die

 

Gemeinde Leegebruch

- Der Bürgermeister -

Personalabteilung

Birkenallee 1

16767 Leegebruch

 

Für Fragen und Informationen zur Ausbildung steht Herr Dreeke als Ausbildungsleiter unter der Rufnummer 03304-249613 zur Verfügung.

 

Bitte fügen Sie den Bewerbungsunterlagen einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei, andernfalls kann eine postalische Rücksendung der Bewerbungsunterlagen nicht erfolgen. Bewerbungskosten werden von der Gemeinde Leegebruch nicht erstattet. Bestätigungen über den Eingang der Bewerbungsunterlagen werden nicht erteilt. Nach Einstellungszusage ist dem Arbeitgeber ein Führungszeugnis vorzulegen.

 

 

- es liegen keine weiteren Stellenausschreibungen vor -