Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Unsere Partnerschaft

24.10.1990
Erster schriftlicher Kontakt in Abstimmung mit dem Gemeinderat Leegebruch an den Bürgermeister der Stadt Lengerich

 

16.11.1990
Der Bürgermeister von Lengerich Volker Rust antwortet auf das Schreiben und bietet der Gemeinde Leegebruch eine Zusammenarbeit an

 

21.12.1990
Leegebruchs Bürgermeister Horst Eckert bestätigt den Erhalt des Schreibens aus Lengerich

 

02. - 04.01.1991
Besuch einer Delegation aus Lengerich

 

06. - 08.02.1991
Leegebrucher Delegation zu einem Gegenbesuch in der Partnerstadt Lengerich
Das Besuchsprogramm besteht aus Besichtigungen städtischer Einrichtungen, einem Pressegespräch, Einzelgesprächen mit Mitarbeitern der Verwaltung und einem Treffen mit den Vorsitzenden der Ratsfraktionen.
Anläßlich des Besuches überreicht eine Bürgerin aus Lengerich, die persönliche Beziehungen zur Gemeinde Leegebruch hat, dem Bürgermeister eine namhafte Geldspende. Dieser Spende folgen später weitere seitens der Genannten und anderer Bürger Lengerichs. Ein Spendenkonto wird bei der Stadt Lengerich gerichtet. Seit dieser Zeit werden fernschriftlich vermehrt Beratungshilfen gegeben und Informationen ausgetauscht. Gleichzeitig werden Initiativen für eine Verbindung von Organisationen und Vereinen entwickelt.
Erste Kontakte entwickeln sich zwischen den Freiwilligen Feuerwehren beider Orte sowie den Schulen.

 

06.- 08.03.1991
Beginn der konkreten Beratungshilfe durch Mitarbeiter der Stadtverwaltung in Leegebruch aus den Bereichen Haupt-, Bau- und Ordnungsverwaltung. Anläßlich dieses Mitarbeiterbesuches werden der Versuch einer ersten Bestandsaufnahme unternommen und Beratungshilfen zu den Fragen der Abwasserbeseitigung, des Straßenverkehrs, der Bauleitplanung, der Abfallbeseitigung, der Gewerbeansiedlung sowie der inneren Struktur der Verwaltung geleistet. Es werden weitere Verbindungen von Vereinen aus Lengerich nach Leegebruch hergestellt. 

 

März 1991
Die Gemeinde übermittelt auf Vorschlag der Stadtverwaltung eine Liste mit dringend benötigten Geräten. Die Liste wird veöffentlicht. Es werden verschiedene Geräte von Bürgern  aus Lengerich unentgeltlich angeboten.

 

19.04.1991
Mitarbeiter der Hauptverwaltung weilen in Leegebruch und führen eine Schulung aller Mitarbeiter zu den Themen "Pflichten und Rechte der Mitarbeiter" sowie Erneuerung der Organisation der Gemeindeverwaltung durch. Die Unterstützung der Stadt Lengerich bedeutet insgesamt eine große Hilfe. Sie stärkt das Selbstvertrauen und vermittelt Sicherheit. Die angelaufenen Schulungen für die Mitarbeiter in der Form "Aus der Praxis für die Praxis" bringt Kenntnisse für die Alltagsarbeit und führt die Mitarbeiter an die Fachmaterie heran. Die hat die Hilfe bei Verträgen Gemeinde vor möglichen Nachteilen bewahrt.

 

02.05.1991
Die Werbegemeinschaft Lengerich lädt die Gemeinde Leegebruch und den Karnevalclub zur Teilnahme am Brunnenfest im Juni ein

 

03.10.1991
Eine Eiche soll wachsen und gedeihen und auch spätere Generationen erinnern an den ersten Jahrestag der Wiedervereinigung und die freundschaftlichen Beziehungen der Partnergemeinden Leegebruch und Lengerich. Die Bedeutung dieses Symboles stellen Lengerichs Bürgermeister Volker Rust und Klaus Weinreich, Gemeindevertretervorsteher von Leegebruch und somit Repräsentant der Gemeinde, beim Pflanzen der Stieleiche am 3. Oktober heraus.
 
lengerich1.gif
 
21. Oktober 1995
Partnervertrag urkundlich
Nach den Unterschriften tauschten die "Gemeindeväter" auch die Ortsfahnen aus.
 
2001
10 Jahre Partnerschaft

 

lengerich2.jpg
 
 
(Quelle: Chronik von Leegebruch, erstellt von V. Potyka 1993/94)