Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Frühling in Sicht, Gartensaison kann beginnen: Doch wohin mit dem Grünschnitt?

Landkreis informiert über die richtige Entsorgung von Gartenabfällen/ Illegales Ablagern kann mit Geldbuße bis zu 100.000 Euro geahndet werden

 

Spätestens wenn am Wochenende der Frühling Einzug lt und die Gartensaison beginnt, stellt sich vielen Hobbygärtnern die Frage: Wohin mit Grünschnitt und Gartenabfällen? Was die meisten nicht wissen: Grünschnitt und Gartenabfälle gelten rechtlich als Abfall und rfen nicht im Wald, in der freien Natur oder auf Grünflächen entsorgt werden. Die illegale Ablagerung dieser Abfälle ist eine Ordnungswidrigkeit und kann mit einer Geldbuße von bis zu 100.000 Euro geahndet werden.

 

Häufig wird irrtümlich angenommen, dass Gartenabfälle der Natur keinen Schaden zufügen. Doch dem ist nicht so. Durch den erhöhten Nährstoffeintrag und die Einbringung nichtheimischer, möglicherweise invasiver Pflanzenarten, können gre Schäden angerichtet werden. Meist entwickeln sich so auch wilde Mülldeponien, denn wo bereits Müll herumliegt, lässt weiterer in der Regel nicht lange auf sich warten. Brisant kann es werden, wenn Grünabfälle an Gräben und Fligewässern abgelagert werden. Durch Regen und Wind besteht die Gefahr, dass sie in die Gewässer gleiten und dann bei starken Regenfällen das Wasser nicht richtig abfließen kann.

 

Der Fachbereich Umwelt, Landwirtschaft und Verbrauchschutz des Landkreises Oberhavel informiert darüber, wie Grünschnitt und Gartenabfälle ordnungsgemäß und kostengünstig entsorgt werden können:

 

  • Kompostierung auf dem eigenen Grundstück

 

  • in Birkenwerder, Hennigsdorf und Hohen Neuendorf über die Biotonne Gebühr: 3,25 Euro pro Leerung eines 120-l-Behälters Anmeldeformular auf www.oberhavel.de/abfall

 

  • Laubsäcke und Wertmarken für Baum- und Strauchschnittbündel Gebühr: 2,00 Euro pro Stück (60 l) erltlich in den Vertriebsstellen für Gelbe cke

 

Abholung nach telefonischer Anmeldung bei der AWU unter 03304 3760

  • Abgabe an den Kleinanliefererbereichen in Germendorf, Hohenbrucher Stre und Gransee, Am Gewerbepark 12 Gebühr: bis 40 kg: 0,75 Euro pro Anlieferung mehr als 40 kg: 25 Euro pro Tonne (Zum Beispiel kosten 100 kg 2,50 Euro.) Öffnungszeiten:

        Germendorf: Mo, Mi, Fr, Sa – 09.00-16.30 Uhr

     Gransee: Di, Do und jeden 2. und 4. Sa im Monat - 09.00-16.30 Uhr

 

  • gewerbliche Kompostieranlagen: Kosten bitte direkt vor Ort erfragen

 

Umfassende Informationen zum Thema findet man im jährlich erscheinenden Abfallkalender sowie auf der Internetseite www.oberhavel.de/abfall. r weitere Informationen steht auch die Abfallberatung des Landkreises unter der Telefonnummer 03301 601-3670 zur Verfügung.