Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Gemeinde Leegebruch

Vorschaubild

Größe
Leegebruch nimmt eine Fläche von 644 ha ein.
 
Gründung
Nach einem Beschluss des preussischen Staatsministeriums ist die Gemeinde Leegebruch am 01.12.1928 als selbstständige Landgemeinde entstanden.

 

Einwohner
Zur Zeit leben in Leegebruch etwa 6.991 Menschen. (Stand 19.12.2018)
 
Verkehrsanbindungen
Öffentliche Verkehrsmittel von/nach Oranienburg  bzw. von/nach Hennigsdorf alle 20 min (Buslinie 824) sowie  von/nach Flatow über Kremmen (Buslinie 800), mit dem Pkw - 20 min. bis nach Berlin.

 

Einrichtungen
altersgerechtes Wohnheim, Ärztehaus, Dentallabor, Pflegeheim, zwei Kirchen, eine gemeindliche Kindertagesstätte an vier Standorten, Kindertagespflege, ein freier Träger für Kinderbetreuung, Grundschule, Gemeindebibliothek, Hotel/Pension, Spielplätze, Jugendclub, Ballett- und Tanzschule, Fitnessstudio, Sportvereine, Sportplatz, Freiwillige Feuerwehr, Sauna, Solarium, Kegelbahn, Fahrschule, Polizei, diverse Büros, Immobilienmakler, Tierarztpraxis, Gastronomie und eine Vielzahl von Einkaufsmöglichkeiten...

 

Partnerstadt
Im Oktober 1995 wurde die Städtepartnerschaft mit der Stadt Lengerich/Westfalen urkundlich besiegelt. Mehr Informationen über die Stadt Lengerich erhalten Sie auf der Internetpräsentation der Stadt Lengerich.

 

Telefon (03304) 24960
Telefax (03304) 249696

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.leegebruch.de


Veranstaltungen

14.08.​2019
19:00 Uhr
Bauausschuss tagt am
Die nächste Sitzung des Bauausschusses findet am 14.08.2019 um 19.00 Uhr im Bürgersaal des Rathauses der Gemeinde Leegebruch in der Birkenallee 1 statt.
 
15.08.​2019
19:00 Uhr
Sozialausschuss tagt am
Die nächste Sitzung des Sozialausschusses findet am 15.08.2019 um 19.00 Uhr im Bürgersaal des Rathauses der Gemeinde Leegebruch in der Birkenallee 1 statt.
 
22.08.​2019
19:00 Uhr
Hauptausschuss tagt am
Die nächste Sitzung des Hauptausschusses findet am 22.08.2019 um 19.00 Uhr im Bürgersaal des Rathauses der Gemeinde Leegebruch in der Birkenallee 1 statt.
 
05.09.​2019
19:00 Uhr
Gemeindevertretung tagt am
Die nächste Sitzung der Gemeindevertretung findet am 05.09.2019 um 19.00 Uhr im Bürgersaal des Rathauses der Gemeinde Leegebruch in der Birkenallee 1 statt.
 

Aktuelle Meldungen

Prüfung der Standfestigkeit von Grabmalen und Fundamenten auf dem Friedhof der Gemeinde Leegebruch

(16.07.2019)

Gemeindeverwaltung Leegebruch lässt die Standfestigkeit von Grabsteinen und Fundamenten am 24.07.2019 auf dem Friedhof in Leegebruch prüfen.

 

Im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht auf Friedhöfen kommt der Haftung für Schadensfälle, die durch schadhafte, unsicher stehende, verwitterte oder brüchige Grabmale oder durch Ablösen einzelner Teile derselben verursacht werden, besondere Bedeutung zu. Der Nutzungsberechtigte haftet als Eigenbesitzer des Grabmals für Schäden, die durch das betreffende Grabmal verursacht worden sind. Der Gemeinde steht aber eine gewisse Sorgfaltspflicht zu.

Die Gemeinde Leegebruch als Friedhofsträger hat regelmäßig die Grabsteine und Fundamente auf ihren verkehrssicheren Zustand zu prüfen oder prüfen zu lassen.

Die Prüfung der Standfestigkeit der Grabmale und Fundamente wird am 24.07.2019 stattfinden. Die Firma ibb Ingenieurdienstleistungen GmbH wird mit Hilfe der dafür vorgesehenen Geräte die Prüfung durchführen. Die Prüfergebnisse werden schriftlich festgehalten.

Nicht mehr ausreichend standsichere Grabmale erhalten einen Klebezettel.

Stellenausschreibungen

(15.07.2019)

 

Die Gemeinde Leegebruch schreibt die Stelle als

 

Systembetreuer*in (m/w/d)

 

zum nächstmöglichen Zeitpunkt aus.

 

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden, unbefristet mit einer 6 monatigen Probezeit.

Gesucht wird eine qualifizierte, belastbare und engagierte Persönlichkeit, die an selbständiges Arbeiten gewöhnt ist und die bereits auf Erfahrungen in diesem Arbeitsbereich zurückgreifen kann. Es handelt sich um eine verantwortungsvolle, interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit an einen modern ausgestatten Arbeitsplatz.  Ihre Tätigkeit zielt auf die effiziente Gestaltung und den Betrieb der IT Infrastruktur der Gemeinde sowie ihrer Einrichtungen ab.

 

 

Aufgabenschwerpunkte:

  • Administration und Konfiguration einer IT-Infrastruktur mit Microsoft Servern und Clients (sowohl von physischen als auch virtuellen Systemen)
  • Management von System- und Softwareaktualisierungen
  • Administration, Konfiguration und Überwachung von Netzwerkkomponenten (Firewall, Router, Switche)
  • Gewährleistung der IT-Sicherheit, Erstellen, Einhalten und Umsetzen von IT-Sicherheitskonzepten
  • Erstellen und Pflegen der technischen Systemdokumentationen und Konzepte
  • Nutzerbetreuung bei System- und Anwendungsfragen (First- und Second-Level- Support), Betreuung von vorhandener System-, Standard- und kommunaler Fachanwendungssoftware
  • Konzeption, Installation, Wartung und Pflege von Hard- und Software
  • Strategische Haushaltsplanung und –durchführung, Führen von Vergabeverfahren

 

Anforderungen:

  • Erfolgreicher Abschluss eines einschlägigen Bachelor- oder Fachhochschulstudiums auf dem Gebiet der Informatik mit Berufserfahrung oder nachgewiesene gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen.
  • Mindestens 2 jährige Berufserfahrung vorzugsweise in der öffentlichen Verwaltung
  • Einschlägige Erfahrungen im Bereich Benutzerservice und Systembetreuung
  • Kenntnisse der aktuellen IT-Technologien insbesondere in den Bereichen Microsoft Client/Server-Systeme, Active-Directory,
  • Kenntnisse der IT-Sicherheit, BSI-Standards, ISO 27001, Datenschutz, BDSG, DSGVO
  • Vertrauenswürdige Persönlichkeit mit einem hohen Maß an kommunikativen und sozialen Kompetenzen
  • überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft, Flexibilität, Zuverlässigkeit und Belastbarkeit sowie stringente Entscheidungsfindung mit hohem Verantwortungsbewusstsein.
  • Führerschein Kl. B

 

Das Entgelt richtet sich nach dem Tarifvertrag TVöD (VKA - Ost) und wird bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen  bis zur Entgeltgruppe  9c sowie einer evtl. Zulage nach der Fachkräfte Richtlinie vergütet. Ein aktuelles Führungszeugnis ist vor Abschluss des Arbeitsvertrages vorzulegen.

 

Ihre schriftliche Bewerbung, keine E-Mail-Bewerbung, richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (u. a. Anschreiben mit Angaben zum frühestmöglichen Eintrittsdatum, lückenlos nachvollziehbarer Lebenslauf, vollständige Unterlagen zum Studium einschließlich Benotung/ Gesamtnote, sowie Qualifikationsnachweise) bis zum 31.07.2019 an die  

 

Gemeinde Leegebruch

- Der Bürgermeister -

Personalabteilung

Birkenallee 1

16767 Leegebruch

 

Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungskosten werden von der Gemeinde Leegebruch nicht erstattet. Bestätigungen über den Eingang der Bewerbungsunterlagen werden nicht erteilt.

 

Bitte beachten Sie, dass unvollständige Bewerbungen nicht berücksichtigt werden können.

Wir möchten Sie informieren, dass wir Ihre personenbezogenen Daten zur Durchführung des Auswahlverfahrens verarbeiten und speichern. Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 b, Art. 88 DS-GVO i. V. m. § 26 BbgDSG. Aus Kostengründen werden eingereichte Bewerbungsunterlagen nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt ist. Die Rücksendung erfolgt in diesem Fall 3 Monate nach Abschluss des Verfahrens. Alle anderen Bewerbungsunterlagen werden unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.

 

 

 

Die Gemeinde Leegebruch stellt unbefristet zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Kindertagesstätte Leegebruch, Altersgruppe 0 – 6 Jahre

 

 Erzieher (m/w/d)

(ausgebildetes pädagogisches Fachpersonal)

 

mit 34 Stunden wöchentlicher Arbeitszeit;

 

sowie für die Altersgruppe 6 – 12 Jahre

 

Erzieher (m/w/d)

(ausgebildetes pädagogisches Fachpersonal)


 mit 30 Stunden wöchentlicher Arbeitszeit ein.

 

Gesucht werden selbständig arbeitende, aufgeschlossene und verantwortungsbewusste Persönlichkeiten, die über Organisationsgeschick, Engagement und Kreativität verfügen. Bereitschaft zu flexiblen, bedarfsgerechten Arbeitszeiten muss vorhanden sein. Die Vergütung erfolgt nach TVöD.

 

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Zeugniskopien, lückenlose Tätigkeitsnachweise und Behördenführungszeugnis) richten Sie bitte an die:

 

 

Gemeinde Leegebruch

-Der Bürgermeister-

Personalabteilung

Birkenallee 1

16767 Leegebruch

 

 

Bitte fügen Sie den Bewerbungsunterlagen einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei, andernfalls kann eine  postalische Rücksendung der Bewerbungsunterlagen nicht erfolgen. Bewerbungskosten werden von der Gemeinde Leegebruch nicht erstattet. Bestätigungen über den Eingang der Bewerbungsunterlagen werden nicht erteilt.

 

 

 

- es liegen derzeit keine weiteren Stellenausschreibungen vor -

Wahlhelfer gesucht für die Landtags- und Bürgermeisterwahl am 01.09.2019

(05.06.2019)

Die Gemeinde Leegebruch konnte sich in der Vergangenheit bereits mehrfach auf die Unterstützung ihrer Bürgerinnen und Bürger bei der Durchführung von Wahlen verlassen.

 

Für die am 01.09.2019 stattfindende Wahl zum Landtag, und zur Wahl des hauptamtlichen Bürgermeisters der Gemeinde Leegebruch am 01.09.2019, sowie zur etwaigen Stichwahl zur Bürgermeisterwahl am 22.09.2019, sucht die Gemeinde Leegebruch ehrenamtliche Wahlhelferinnen und Wahlhelfer.

 

Wahlhelfer/innen organisieren den Wahlakt am Wahltag und sind nach Schließung der Wahllokale für die Auszählung der Stimmen verantwortlich. Jede/r Wahlberechtigte kann diese Aufgabe übernehmen. Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

 

Für Ihre Unterstützung erhalten die ehrenamtlichen Helfer ein „Erfrischungsgeld „

 

Bei Interesse wenden Sie sich bitte schnellstmöglich an den Wahlleiter oder seiner Stellvertreterin.

 

Gemeinde Leegebruch Gemeinde Leegebruch
Birkenallee 1 Birkenallee 1
Herr Kabuß Frau Wirth
Zimmer 2.12 Zimmer 2.14
Tel.: 03304-249611 Tel.: 03304-249617
E-Mail: n.kabuss@leegebruch.de E-Mail: m.wirth@leegebruch.de

Ergebnis Kommunalwahl 2019 - Wahl der Gemeindevertretung Leegebruch

(27.05.2019)

 

Am 26.05.2019 fand die Kommunalwahl in Leegebruch statt,

in sechs Stimmbezirken konnten insgesamt 5.850 Wahlberechtigte ihre Stimmen abgeben um die neue Gemeindevertretung der Gemeinde Leegebruch zu wählen. Insgesamt traten 40 Leegebrucherinnen und Leegebrucher zur Wahl der Gemeindevertretung an. Die Wahlbeteiligung lag bei 61 %.

 

Grafik vorläufige Sitzverteilung

Grafik vorläufiges Endergebnis

 

Vorläufige Sitzverteilung

 

Sozialdemokratische Partei Deutschlands                                                 

1 Sitz

Person

Stimmen

%-Liste

Kluge, Sylvia

300

39,68

Ersatzpersonen

 

 

Ander, Thomas

152

20,11

Zunke, Brigitte

140

18,52

Jilg, Mario

121

16,01

Reißig, Jochen

43

5,69

 

 

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands                                   

5 Sitze

Person

Stimmen

%-Liste

Hinze, Martin

620

21,25

Zachrau, Frank

585

20,05

Eckert, René

292

10,01

Lehmpuhl, Marco

263

9,02

Wanke, Enrico

258

8,84

Ersatzpersonen

 

 

Grunske, André

212

7,27

Dr. Dorn, Dietrich-Werner

210

7,2

Fischer, Mario

174

5,97

Sadewasser, Maik

152

5,21

Lohmann, Jeannette

100

3,43

Boissier, Daniel

32

1,1

Meiler, Utz

19

0,65

 

Die Linke                                   

4 Sitze

Person

Stimmen

%-Liste

Siebert, Giso

1174

56,85

Klinghardt, Steffi

280

13,56

Rose, Stefanie

194

9,39

Wilde, Yvonne

129

6,25

Ersatzpersonen

 

 

Siebert, Sonja

83

4,02

Hahn, Ute

68

3,29

Koenig, Liane

40

1,94

Jahn, Karl-Heinz

30

1,45

Baehr, Uwe

28

1,36

Foss, Karl-Heinz

24

1,16

Schlenstedt-Baehr, Sylvia

15

0,73

 

Bündnis 90 / Die Grünen                                     

1 Sitz

Person

Stimmen

%-Liste

Feller, Manuela

709

100

 

Alternative für Deutschland                                   

3 Sitze

Person

Stimmen

%-Liste

Klinkers, Wolfgang

879

48,19

Bönisch, Thomas

407

22,31

Herrmann, Frank

323

17,71

Ersatzpersonen

 

 

Pierschke, Ralf

215

11,79

 

Handwerks-, Gewerbe- und Bürgerverein Leegebruch e. V.

4 Sitze

Person

Stimmen

%-Liste

Lasarenko, Martina

514

24,69

Janke, Daniela

499

23,97

Rilke, Thomas

375

18,01

Bree, Isolde

357

17,15

Ersatzpersonen

 

 

Boldt, Monika

129

6,2

Gierschner, Frank

120

5,76

Goese-Wieland, Annemarie

88

4,23

 

vorläufiges Wahlergebnis

 

 

 

Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED - Gemeinde Leegebruch

(15.11.2018)

Im Jahr 2018 und 2019 erfolgt im gesamten Gemeindegebiet die flächendeckende Umrüstung der Quecksilberdampflampe(HQL)-Straßenbeleuchtung auf LED. Im September 2018 erfolgte die Umrüstung in 15 Straßenabschnitten im Norden der Gemeinde, durch die Firma Elektrodienst Rogge:

 

  1. Am Anger
  2. Am Backenofenberg
  3. Am Roggenfeld
  4. Am Wasserwerk
  5. An der Muhre
  6. Dorfaue
  7. Eichenallee
  8. Karl-Marx-Straße
  9. Kornweg
  10. Lindenstraße
  11. Mittelweg
  12. Oranienburger Weg
  13. Ringstraße
  14. Robert-Koch-Platz
  15. Wiesenweg

 

Im Frühjahr 2019 werden die weiteren 24 Straßenabschnitte im südlichen Teil der Gemeinde umgerüstet, hier ist ein Zeitraum von ca. vier bis sechs Monaten vorgesehen.

 

Verbaut werden LED-Aufsatzleuchten mit den folgenden Parametern:             

  • Gehäuse aus Aluminiumdruckguss,
  • Lichtpunkthöhe 4,50 m,
  • Automatische Dimmung um 50 % in der Nacht und
  • mit Vorschaltgerät 17 Watt statt HQL 92 Watt.

 

Im gesamten Gemeindegebiet sind 402 HQL, die geplante Umrüstung der Straßenbeleuchtung von HQL auf LED bringt eine Stromeinsparung von 83 %, über die gesamte Lebensdauer von 20 Jahren werden dann insgesamt 481 Tonnen Kohlenstoffdioxid eingespart.

 

Die geplanten Kosten für die Umrüstung betragen 303.633,26 EUR, im März 2017 wurde ein Fördermittelantrag gestellt. Bewilligt wurden 25 % Förderung, im August wurden insgesamt 63.167,- EUR Fördermittel bewilligt.

 

Die Fördermittel stammen aus der Nationalen Klimaschutzinitiative. „Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.“ (Quelle: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit)

Weiter Informationen zum Förderprogramm gibt es beim Projektträger Jülich: www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

 

 

 

 

Schließzeiten der in der Trägerschaft der Gemeinde Leegebruch befindlichen Kindertagesstätte für das Jahr 2019

(14.11.2018)

29.05.2019                 

 

           

(Mittwoch)            

 

Teamtag alle Häuser

31.05.2019

 

 

(Freitag) Werktag nach Christi Himmelfahrt

04.10.2019

 

 

(Freitag) Werktag nach Tag der Deutschen Einheit

01.11.2019

 

 

(Freitag) Werktag nach Reformationstag

15.11.2019

 

 

(Freitag) DRK-Lehrgang "Erste Hilfe am Kind" alle Häuser

21.11.2019

und

22.11.2019

 

 

(Donnerstag)

 

(Freitag)

Weiterbildung Haus "Sonnenschein" und Haus "Wuselkids"

09.12.2019

und

10.12.2019

 

 

(Donnerstag)

 

(Freitag)

Weiterbildung Haus "Rasselbande" und Haus "Wirbelwind"

23.12.2018

bis

31.12.2019

 

 

  Werktage Weihnachten bis Silvester

 

Erbbaurecht

(03.07.2018)

Objekt: Am Wasserwerk (12)  -  RESERVIERT

Flur: 5

Flurstück: 1406

Größe: 449 m²

Jährlicher Erbbauzins: 2.604,20 €

 

Ein Erbbaurecht ist ein "grundstücksgleiches Recht". Die Gemeinde Leegebruch ist Eigentümerin des Grundstückes. Für die Vertragsdauer von 99 Jahren werden alle Rechte und Pflichten den Erbbauberechtigten übertragen. Das Grundstück ist innerhalb von 3 Jahren zu bebauen.

 

Die Bebauung wird hier in § 34 Baugesetzbuch (BauGB) geregelt.

 

Das Grundstück ist erschlossen, da in der Straße "Am Wasserwerk" alle Medien anliegen.

 

Flurkarte

Antrag

 

Ansprechpartnerin: Frau Riefenstahl

Telefonnummer: 03304/249638