Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

18.11.2020    14.00 Uhr

 

Schachtdeckelanhebung im Bereich der Schmutzwasseranlage

 

Im Zuge der Aufarbeitung der Ereignisse der Naturkatastrophe von 2017 hat die Gemeinde Leegebruch gemeinsam mit der OWA GmbH als Betriebsführer des Abwassereigenbetriebes eine Vielzahl von Einzelmaßnahmen herausgearbeitet, die einzig dem Ziel der Stabilisierung des Betriebes der Schmutzwasseranlage dienen. Eine dieser Maßnahme ist dabei das Eindringen von Oberflächenwasser in die Abwasseranschlussschächte zu verhindern. Das Volllaufen einzelner Anschlussschächte führt zum Ausfall ganzer Anschlussstränge, an denen jeweils 80 -100 Hausanschlüsse angeschlossen sind. Im Gemeindegebiet wurden 58 Hausanschlussschächte lokalisiert, bei denen die Gefahr besteht, dass relativ einfach Oberflächenwasser eindringen kann. Um das zu verhindern ist es notwendig, dass die Hausanschlüsse erhöht werden. Um diese baulichen Veränderungen vorzubereiten, werden in den nächsten Wochen Mitarbeiter der OWA GmbH die Grundstückseigentümer, deren Hausanschlussschächte angepasst werden müssen, persönlich ansprechen.

Wir möchten Sie ausdrücklich bitten, diese anstehenden baulichen Veränderungen zu unterstützen, auch wenn klar ist, dass ein an vielen Stellen liebevoll gestalteter Vorgarten und die damit verbundene „Einbettung“ des Anschlussschachtes verändert werden muss. Die vorstehend beschriebenen baulichen Veränderungen dienen aber ausschließlich der Verbesserung der Anlagenstabilität und sollen helfen, Ereignisse wie 2017 -mehrwöchiger Ausfall der gesamten Schmutzwasseranlage- zu verhindern. Sollten Sie technische Nachfragen zu den geplanten Maßnahmen haben, können Sie sich direkt an die Mitarbeiter der OWA GmbH unter der Tel.-Nr. 03322/ 271 - 0  wenden.

 

Für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung bedanken wir uns herzlich.

 
Coronavirus

 

Seit dem 30.10.2020 ist der Inzidenzwert auf 55 pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen im Landkreis Oberhavel angestiegen.

 

Der Landkreis Oberhavel hat dazu und zum weiteren Themenfeld "Corona" wichtige Informationen unter der Internetadresse https://www.oberhavel.de/B%C3%BCrgerservice/Gesundheit/Aktuelles-zum-Coronavirus bereitgestellt.

 

 

Das Land Brandenburg hat am 30.10.2020 eine neue Eindämmungsverordnung "COVID-19" erlassen, die am 02.11.2020 in Kraft und am 30.11.2020 außer Kraft tritt.

 

Die wichtigsten Punkte im Überblick:

 

  • Die allgemeinen Hygieneregeln und -empfehlungen des Robert Koch-Instituts und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zur Vorbeugung von Infektionen sind zu beachten,
  • Grundsätzlich einen Mindestabstand zwischen zwei Personen von 1,5 Metern einhalten (Abstandsgebot); sofern die Einhaltung des Mindestabstands im öffentlichen Raum nicht möglich ist, soll eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.
  • Der gemeinsame Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur mit den Angehörigen des eigenen Haushalts und mit Personen eines weiteren Haushalts gestattet, jedoch in jedem Fall nur mit maximal zehn Personen.
  • Gaststätten, Kneipen, Bars und Cafés sind für den Publikumsverkehr zu schließen. Das gilt u.a. nicht für Gaststätten, die zubereitete Speisen oder Getränke ausschließlich zur Mitnahme im Rahmen des Außerhausverkaufs abgeben und keine Abstell- oder Sitzgelegenheiten bereitstellen.
  • Der Sportbetrieb auf und in allen Sportanlagen ist untersagt. Dies gilt insbesondere für Sporthallen, Sportplätze, Fitnessstudios Tanzstudios, Tanzschulen, Bolzplätze.
 
Terminvergabe Einwohnermeldeamt

 

Aufgrund aktueller Personalengpässe kommt es derzeit leider zu längeren Fristen bei der Terminvergabe im Einwohnermeldeamt. Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

Festlegungen der Gemeinde Leegebruch zur Vorsorge im Bezug auf den Corona Virus

 
Gemeindeverwaltung Leegebruch

 

Die Gemeindeverwaltung Leegebruch ist wieder für die Bürgerinnen und Bürger persönlich zu erreichen. Dies ist allerdings nur unter Einhaltung der Abstandsregelungen und Hygienemaßnahmen sowie nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Die Terminvereinbarung kann telefonisch oder per Email erfolgen. Das aktuelle Mitarbeiterverzeichnis finden Sie hier.

 Wir bitten aber weiterhin zu prüfen, ob das jeweilige Anliegen tatsächlich das persönliche Aufsuchen des Rathauses erfordert oder ob der schriftliche oder fernmündliche Austausch mit den Mitarbeitern ausreichend ist. Wie die letzten Wochen positiv gezeigt haben, ist in der aktuellen Pandemiesituation ein persönliches Vorsprechen oft nicht erforderlich. 

Da das Rathaus auch weiterhin verschlossen ist, nutzen Sie bitte bei Ihrem Termin die Klingel bzw. informieren den entsprechenden Mitarbeiter telefonisch. Sie werden dann am Eingang abgeholt und nach Beendigung des Termins zum Ausgang begleitet.

Der Zutritt ins Rathaus wird Ihnen nur gestattet, wenn Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, die aufgrund ihrer Beschaffenheit geeignet ist, eine Ausbreitung von übertragungsfähigen Tröpfchenpartikeln zu verringern und die am Eingang stehende Desinfektion nutzen.

 

 

Bibliothek und Jugendclub

 

Die neuesten Informationen zur Bibliothek und zum Jugendclub finden Sie auf den entsprechenden Unterseiten im linken Menü.

 

 

Grundschule

 

Informationen finden Sie auf der Internetseite der Grundschule Leegebruch.

 

 
Veranstaltungen und Feste

 

Die folgende Veranstaltung der Gemeinde ist bis einschließlich 31.12.2020 abgesagt:

 

  • Weihnachtsmarkt

  • Alle Veranstaltungen der Bibliothek

 

 
Coronavirus - Was ist zu beachten -  Fragen und Antworten zum Thema "Privatleben"
 

Das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Landes Brandenburg hat auf der Internetseite für das Koordinierungszentrum Krisenmanagement in Brandenburg Fragen und Antworten zum Thema Corona hinterlegt:

https://kkm.brandenburg.de/kkm/de/start/fragen-und-antworten/

 

 

Corona-Hotline des Landkreises Oberhavel

 

Die Hotline unter der Rufnummer 03301 601-3900 ist nunmehr montags und mittwochs von 08.00 bis 15.00 Uhr, donnerstags von 08.00 bis 16.00 Uhr und freitags von 08.00 bis 13.00 Uhr zu erreichen. Nachfragen können auch per E-Mail an das Gesundheitsamt des Landkreises gerichtet werden. Die E-Mailadresse an das Gesundheitsamt lautet: .